Künstliche Intelligenz (KI) und menschliche Intelligenz umfassen kognitive Funktionen wie Gedächtnis, Problemlösung, Lernen, Planen, Sprache, Denken und Erkennen. Beide spielten eine Rolle bei der Verbesserung der Gemeinschaft.

Was ihre Unterschiede betrifft, ist KI eine Innovation, die von der menschlichen Intelligenz entwickelt wurde, um bestimmte Aufgaben schneller und mit weniger Aufwand zu erledigen.

Andererseits ist die menschliche Intelligenz besser im Multitasking und kann emotionale Elemente, menschliche Interaktion und Selbstbewusstsein in den kognitiven Prozess einbeziehen. Weitere Diskussionen untersuchen weiterhin solche Unterschiede.

Was ist künstliche Intelligenz?

KI wird manchmal als akademische Wissenschaft als maschinelle Intelligenz bezeichnet. Sie wurde 1956 gegründet, im selben Jahr, in dem John McCarthy den Begriff "künstliche Intelligenz" entwickelte. In der KI-Forschung ist ein Konglomerat von Wissenschaften wie Philosophie, Neurowissenschaften, Psychologie, Informatik und Wirtschaft wichtig, um zu vergleichen, wie Menschen Informationen verarbeiten.

Hintze (2016) präsentiert vier Arten von KI:



  • Kategorie I - reaktive Maschinen

Dies ist die grundlegendste Art von KI, da sie nur reaktiv ist und frühere Erfahrungen nicht berücksichtigt.



  • Typ II - begrenzter Speicher

Im Gegensatz zu reaktiven Maschinen bezieht Typ II frühere Erfahrungen in seine Aktivitäten ein.



  • Kategorie III - Theorie des Geistes

Diese Art wird als "Maschine der Zukunft" bezeichnet, in der sie menschliche Emotionen verstehen und vorhersagen können, wie andere denken.



  • Kategorie IV - Selbstbewusstsein

Als Erweiterung der Theorie des Geistes versuchen KI-Forscher, Maschinen zu schaffen, die ihre Repräsentationen erstellen können.

Was ist menschliche Intelligenz?

Die menschliche Intelligenz ist durch hochkomplexe kognitive Prozesse wie Konzeptbildung, Verständnis, Entscheidungsfindung, Kommunikation und Problemlösung gekennzeichnet. Subjektive Faktoren wie die Motivation sind ebenfalls signifikant betroffen. Die menschliche Intelligenz wird normalerweise durch IQ-Tests gemessen, die Arbeitsgedächtnis, verbales Verständnis, Verarbeitungsgeschwindigkeit und Wahrnehmungsdenken umfassen.

Da der Geist auf verschiedene Weise identifiziert und angesprochen wird, gibt es relevante Theorien. Hier sind einige davon:


  • Theorie der Dreifaltigkeit des Geistes (Robert Sternberg)

Intelligenz besteht aus Analyse, Kreativität und Praktikabilität.


  • Multitheorie (Howard Gardner)

Normalerweise hat jeder Mensch eine Kombination aus verbal-linguistisch, körperkinästhetisch, logisch-mathematisch, visuell-räumlich, zwischenmenschlich, innerlich und natürlich. Gardner hielt existenzielle Intelligenz auch für realisierbar.


  • PASS-Theorie (AR Luria)

Die vier Argumentationsprozesse finden in Planungs-, Aufmerksamkeits-, gleichzeitigen und sequentiellen Prozessen statt.

Unterschied zwischen künstlicher Intelligenz und menschlicher Intelligenz



  1. Der Ursprung der KI und der menschlichen Intelligenz

KI ist eine Neuheit, die vom menschlichen Verstand geschaffen wurde. Seine frühe Entwicklung wurde Norbert Weiner anvertraut, der über Feedback-Mechanismen nachgedacht hat, während AI-Vater John McCarthy die erste Konferenz zu Fristen und Forschungsprojekten zur Maschinenintelligenz organisiert. Der Mensch hingegen wird mit der Fähigkeit geschaffen, zu denken, zu denken, sich zu erinnern und so weiter.



  1. KI und die Geschwindigkeit der menschlichen Intelligenz

Computer können Informationen schneller verarbeiten als Menschen. Wenn der menschliche Verstand beispielsweise ein mathematisches Problem in 5 Minuten lösen kann, kann die KI 10 Probleme pro Minute lösen.



  1. Entscheidungsfindung

KI ist sehr objektiv bei der Entscheidungsfindung, da sie nur anhand der gesammelten Daten analysiert wird. Menschliche Entscheidungen können jedoch nur durch subjektive Elemente beeinflusst werden, die nicht auf Zahlen basieren.



  1. Genauigkeit

KI liefert häufig genaue Ergebnisse, da sie auf einer Reihe programmierter Regeln basiert. Was das menschliche Bewusstsein betrifft, gibt es normalerweise Raum für "menschliches Versagen", da einige Details an der einen oder anderen Stelle übersehen werden können.



  1. Energie verbraucht

Das menschliche Gehirn verbraucht ungefähr 25 Watt, während moderne Computer nur 2 Watt verbrauchen.



  1. Anpassung der KI und der menschlichen Intelligenz

Die menschliche Intelligenz kann sich an Veränderungen in ihrer Umgebung anpassen. Es ermöglicht Menschen, verschiedene Fähigkeiten zu lernen und zu beherrschen. AI hingegen benötigt mehr Zeit, um sich auf neue Entwicklungen einzustellen.



  1. Mehrdimensional

Der menschliche Geist unterstützt die Vielseitigkeit, was sich in ihrer vielfältigen und gleichzeitigen Rolle zeigt, wobei die KI mehrere Aufgaben gleichzeitig erledigen kann, da das System nur die Verantwortlichkeiten einzeln übernehmen kann. werde es wissen.



  1. Selbstbewusstsein

Die KI arbeitet immer noch an der Selbsterkenntnis, und die Menschen sind von Natur aus selbstbewusst und versuchen zu identifizieren, wer sie als reife Person sind.



  1. Soziale Beziehungen

Als soziales Wesen ist es für Menschen besser, Kontakte zu knüpfen, weil sie abstrakte Informationen verarbeiten, selbstbewusster und sensibler für die Gefühle anderer werden können. AI hingegen beherrscht die Fähigkeit, relevante soziale und emotionale Themen auszuwählen, nicht.



  1. Allgemeine Funktion

Die allgemeine Funktion des menschlichen Geistes ist neu, weil er erschaffen, kooperieren, Brainstorming betreiben und ausführen kann. Die Gesamtfunktion der KI muss optimiert werden, da sie Aufgaben gemäß der Programmiermethode effektiv ausführt.

Künstliche Intelligenz und menschliche Intelligenz

Eine Zusammenfassung der KI und mehr. Menschliche Intelligenz

  • Künstliche Intelligenz (KI) und menschliche Intelligenz umfassen kognitive Funktionen wie Gedächtnis, Problemlösung, Lernen, Planen, Sprache, Denken und Erkennen. KI wird manchmal als Maschinenintelligenz bezeichnet. Es wurde 1956 als akademische Disziplin gegründet und im selben Jahr wurde der Begriff "künstliche Intelligenz" von John McCarthy entwickelt. Die vier Arten von KI sind reaktive Maschinen, begrenztes Gedächtnis, Bewusstseinstheorie und Selbstbewusstsein. Die menschliche Intelligenz wird normalerweise durch IQ-Tests gemessen, die Arbeitsgedächtnis, verbales Verständnis, Verarbeitungsgeschwindigkeit und Wahrnehmungsdenken umfassen. Einige Theorien zur menschlichen Intelligenz sind multiple Intelligenz, triarchisch und PASS. Im Vergleich zur menschlichen Intelligenz kann KI Daten mit weniger Energie schneller verarbeiten. KI ist objektiver und genauer als menschliche Intelligenz. Menschliche Intelligenz ist bei KI besser als bei Vielseitigkeit, Flexibilität, sozialer Interaktion und Selbstbewusstsein. Die Hauptaufgabe von AI ist die Optimierung, und die menschliche Intelligenz ist Innovation.

Referenzen

  • Flynn, James. Was ist der Geist? Cambridge: Cambridge University Press, 2009. Drucken.
  • Hintze, Arend. "Vier Arten von KI verstehen, von reaktiven Robotern bis zur Selbsterkenntnis." Interview 14. November 2016 Internet. 10. August 2018
  • Müller, John und Massaron, Luke. Künstliche Intelligenz für Dummies. Hoboken, NJ: John Wiley and Sons, 2018. Drucken.
  • Bildnachweis: https://www.flickr.com/photos/gleonhard/33661760430
  • Bildnachweis: https://www.maxpixel.net/Artificial-Intelligence-Technology-Futuristic-3262753